Acerca de

snow-gbb22a4000_1920.jpg
Rauhnächte  
Die 12 heilige Nächte mit dem Wunsch-Ritual

Herzlich Willkommen auch dieses Jahr wieder zu deinem wundervollen Raunächte Ritual mit 12 Meditationen und den 13 Wünschen. Du darfst dir 13 Wünsche notieren, die dir besonders am Herzen liegen und dann geniesse die besonderen, lichtvollen Tage zwischen Weihnachten und Neujahr, meditiere jeden Tag zum Tagesthema und übergib einen Wunsch dem Universum. 

 

 

Deine 13 Wünsche

Wähle bewusst 13 Wünsche für dein neues Jahr. Es sollen Wünsche sein, die dir besonders am Herzen liegen. Notiere dir je einen Wunsch auf einen kleinen Zettel. Wichtig dabei ist, dass du die Wünsche positiv formulierst. Dann falte die 13 Zettel, so dass du den Text nicht mehr siehst und lege diese in ein schönes Glas.

 

25. Dezember – 1. Raunacht – Wir blicken zurück, lassen das Alte los

Monat: Januar; Element: Erde; Energie: Weiblich; Prinzip: der Struktur und der Reduktion auf das Wesentliche

 

In der ersten Raunacht geht es darum, zurück zu blicken und sich von alten Vorstellungen, Glaubensmustern und Gedanken zu trennen. Setze dich einen Moment ruhig hin, atme tief ein und aus und komme zur Ruhe. Stelle dir mit jedem Einatmen vor, dass du positive Energie aufnimmst; und stelle dir mit jedem Ausatmen vor, dass du Altes loslässt. Visualisiere was du loslassen möchtest.

Falls das Ritual für einen befreienden Jahresabschluss schon gemacht hast, kannst du einfach nochmals bewusst mit dem ausatmen alles loslassen. Hast du das Ritual vorher noch nicht geschafft, kannst du dies heute noch nachholen. Wir reinigen unser Haus und unsere Gedanken und Glaubensmuster und lassen Altes im alten Jahr zurück.

 

Nun ziehe einen Zettel mit einem Wunsch aus deinem Glas, halte ihn einen Moment in der Hand ohne ihn zu öffnen und bleibe einen Moment in der Stille. Spüre wie du sich fühlst und freue dich, dass du nun deinen ersten Wunsch dem Universum übergeben darfst, indem du den Zettel verbrennst.

 

 

26. Dezember – 2. Raunacht – Still werden

Monat: Februar; Element: Luft; Energie: Männlich; Prinzip: der Unabhängigkeit und er Originalität

 

In der zweiten Raunacht kannst du deinen Einfällen freien Lauf lassen. Dazu ist es aber erstmals nötig, still zu werden und auf deine innere Stimme zu hören. Begib dich an deinen Meditationsplatz oder einen ruhigen Ort und atme tief ein uns aus; komme zur Ruhe. Lausche mit jedem Einatmen in die Stille. Gibt es Antworten oder Bilder, die aus deinem Inneren aufsteigen.

Dann darfst du deinen 2. Wunsch ziehen. Halte auch diesen einen Moment in der Hand, bevor du ihn dem Universum übergibst.

 

 

27. Dezember – 3. Raunacht – Sich öffnen

Monat: März; Element: Wasser; Energie: Weiblich; Prinzip: der Grenzauflösung

 

In der dritten Raunacht geht es darum, dir deine Verbindung zu anderen Menschen bewusst zu machen und sie als Reichtum anzunehmen. Du bist nicht nur du, du bist auch deine Ahnen. Öffne dich für ihre Botschaften. Atme tief ein und aus, komme zur Ruhe und lasse Bilder deiner Ahnen in dir aufsteigen. Was haben sie dir zu sagen? Was bringen sie für dich mit?

Dann darfst du deinen 3. Wunsch ziehen. Halte auch diesen einen Moment in der Hand, bevor du ihn dem Universum übergibst.

 

 

28. Dezember – 4. Raunacht – Der inneren Welt vertrauen

Monat: April; Element: Feuer; Energie: Männlich; Prinzip: des Aufbruches

 

In der vierten Raunacht kannst du deinen Einfällen noch näher kommen und sie real werden lassen. Atme tief ein und aus; komme zur Ruhe und lausche deiner inneren Stimme. Lasse Impulse aufsteigen und achte dich bewusst darauf. Lasse sie zu und höre nicht nur zu sondern vertraue deiner inneren Stimme auch und nimm an, was sie sagt. 

 

Dann darfst du deinen 4. Wunsch ziehen. Halte auch diesen einen Moment in der Hand, bevor du ihn dem Universum übergibst.

Vielleicht hast du Lust eine Visionboard zu erstellen. Schneide dir dafür aus Katalogen Bilder aus, die deinen Visionen entsprechen und klebe sie als Kollage auf ein grosses Papier auf.

29. Dezember – 5. Raunacht – Den Körper heiligen

Monat: Mai; Element: Erde; Energie: Weiblich; Prinzip: der Sinnenfreude und des Selbstwertes

 

Heute geht es um bewusstes geniessen und dem Tempel deiner Seele, deinem Körper, etwas Gutes zu tun. Atme tief ein und aus; dann gehe mit deiner Vorstellungskraft durch deinen Körper. Bereise ihn. Was fällt dir auf. An welcher Stelle „zwickt“ es, wo steigen ungute Bilder auf? Welche Stellen in Deinem Körper brauchen besondere Aufmerksamkeit?

Gönne dir heute ein entspannendes Bad, einen wunderschönen Spaziergang, koche dir etwas Besonderes und geniesse es heute ganz bewusst. Vielleicht möchtest du dir selbst eine Energiebehandlung im neuen Jahr schenken?

Dann darfst du deinen 5. Wunsch ziehen. Halte auch diesen einen Moment in der Hand, bevor du ihn dem Universum übergibst.

 

 

30. Dezember – 6. Raunacht – Beziehungen heilen

Monat: Juni; Element: Luft; Energie: Männlich; Prinzip: der Kommunikation und des Austausches

 

Es ist die Nacht des Verzeihens und Vergebens, die Nacht der heilenden Beziehungen. Begib dich wieder an einen ruhigen Platz und atme tief ein und aus. Visualisiere Menschen, mit denen deine Beziehungen noch nicht „heil“ sind und führe ein versöhnendes Gespräch mit Ihnen. Was brauchst du oder sie um zu vergeben? Vielleicht möchtest du anschliessend eine Brief schreiben und entscheide am Schluss ob du ihn nochmals verändern willst, ihn tatsächlich absenden willst oder ihn verbrennen möchtest und der geistigen Welt übergibst, damit die Heilung der Beziehung die geistige Welt übernimmt. 

Dann darfst du deinen 6. Wunsch ziehen. Halte auch diesen einen Moment in der Hand, bevor du ihn dem Universum übergibst.

 

 

31. Dezember – 7. Raunacht – Die Gefühle umarmen

Monat: Juli; Element: Wasser; Energie: Weiblich; Prinzip: der Gefühle und des Rhythmus

 

In der Silvesternacht geht es um den Umgang mit deinen Gefühlen. Wie nimmst du deine Gefühle wahr und wie gehst du mit ihnen um? Geniesse einen ruhigen Moment für dich, vielleicht auch auf einem gemütlichen Waldspaziergang und lasse deine Gefühle aufsteigen und gehe ins Gespräch mit Ihnen. Was brauchen sie, um wahrgenommen zu werden? Was brauchen sie um vielleicht aus einen Wildbach einen friedlichen Bach zu werden.

Dann darfst du deinen 7. Wunsch ziehen. Halte auch diesen einen Moment in der Hand, bevor du ihn dem Universum übergibst.

 

 

1. Januar – 8. Raunacht – Eine Entscheidung treffen

Monat: August; Element: Feuer; Energie: Männlich; Prinzip: der Autorität und der Ausstrahlung

 

In der Neujahresnacht darfst du nun deinen Visionen und Ideen Taten folgen lassen. Welche Dinge willst du im neuen Jahr angehen und umsetzen? Visualisiere in der Meditation deine Ideen und schaue wo du dich am Ende des kommenden Jahres siehst. Was hast du im Jahr alles umgesetzt? Ziehe die geistige Welt in deine Entscheidungen für das kommende Jahr mit ein. Vielleicht hast du auch schöne Karten die du zusätzlich ziehen kannst. Nimm auch deine Notizen mit deinen Zielen zur Hand und triff heute nochmals ganz klar die Entscheidungen, diese Ziele aktiv anzugehen.

Dann darfst du deinen 8. Wunsch ziehen. Halte auch diesen einen Moment in der Hand (ohne ihn zu lesen), bevor du ihn dem Universum übergibst.

 

 

2. Januar – 9. Raunacht – Die Dinge ordnen

Monat: September; Element: Erde; Energie: Weiblich; Prinzip: der Ordnung und der Vernunft

 

Sortiere und prüfe heute nochmals die Impulse aus den vergangenen Nächten. Macht das Sinn und willst du diese umsetzen? Dann visualisiere heute nochmals mit vielen wunderschönen, bunten Bildern und Tönen deine Ziele für das kommende Jahr.

Dann darfst du deinen 9. Wunsch ziehen. Halte auch diesen einen Moment in der Hand, bevor du ihn dem Universum übergibst.

 

 

3. Januar – 10. Raunacht – Achtsam werden

Monat: Oktober; Element: Luft; Energie: Männlich; Prinzip: der Harmonie und der Partnerschaft

 

In der zehnten Raunacht steht die Achtsamkeit für die schönen Dinge im Vordergrund. Konzentriere dich darauf, was du schon hast und sei achtsam mit den Dingen die du vorfindest. Höre bewusst Musik, setze dich entspannt hin, fühle Harmonie. Was wünschst du dir in der Partnerschaft? Was ist der nächste Level in deiner Partnerschaft oder falls du Single bist, wie wünschst du dir eine Partnerschaft?

Dann darfst du deinen 10. Wunsch ziehen. Halte auch diesen einen Moment in der Hand, bevor du ihn dem Universum übergibst.

 

 

4. Januar – 11. Raunacht – Dankbar sein

Monat: November; Element: Wasser; Energie: Weiblich; Prinzip: des radikalen Wandels

 

Hast du schon ein Dankbarkeits-Tagebuch? Dann nimm dieses zur Hand oder falls nicht, ist heute eine schöne Nacht mit diesem zu starten und all die Dinge zu notieren für das du in deinem Leben alles dankbar bist. Für die Dinge die du in den letzten Nächten gemacht und erkannt hast? Begib dich an einen ruhigen Ort und komme zur Ruhe. Dann visualisiere dich in einem Licht aus Dankbarkeit.

Dann darfst du deinen 11. Wunsch ziehen. Halte auch diesen einen Moment in der Hand, bevor du ihn dem Universum übergibst.

 

 

5. Januar – 12. Raunacht – Zum Licht erwachen

Monat: Dezember; Element: Feuer; Energie: Männlich; Prinzip: des Wachstums und der Sinnfindung

 

Begib dich an einen schönen, ruhigen Platz und umgib dich mit Kerzen oder auch einem Feuer. Nutze die Erkenntnisse der letzten Nächte für dein Wachstum. Was ist der Sinn? Visualisiere dich in einem grossen Licht eingehüllt und werde zu diesem Licht und lasse es in die Welt strahlen.

Dann darfst du deinen 12. Wunsch ziehen. Halte auch diesen einen Moment in der Hand, bevor du ihn dem Universum übergibst.

 

 

Dein neues Jahr & dein 13. Wunsch

Es bleibt ein Wunsch übrig. Falte nun diesen auseinander und lies, welchen Wunsch du darauf geschrieben hast. Für diesen Wunsch bist nun du im 2022 zuständig. Die Wünsche 1-12 hast du dem Universum übergeben. Der Wunsch 13 darfst du nun aktiv angehen.

Überlege dir, was du dafür tun möchtest. Was kannst du jeden Tag, jede Woche oder jeden Monat dafür tun? Gönne dir Zeit für dich, damit du deinen Wunsch und deine Ziele erfüllen kannst.

 

Behalte deine positiv formulierten Ziele (befreiender Jahresabschluss Blatt 4) und deinen 13. Wunsch für dein neues Jahr. Notiere sie in einem Büchlein oder stelle dir ein Vision Board her, schreibe dir Post-It und schaue dir diese immer mal wieder an und anerkenne dich immer wieder für jeden Schritt den du gemacht hast, was du verändert und erreicht hast.

 

Brauchst du Hilfe für deine Ziele, damit du diese wirklich aktiv angehen kannst und dir diese auch wirklich erfüllen kannst? Ein Coaching, Begleitung oder das „Zeit für mich“ Seminar sind wundervolle Möglichkeiten aktiv etwas für dich zu tun und deine Themen anzugehen.

 

Ich wünsche dir viel Magie mit diesem wunderschönen Ritual und von Herzen alles Gute, viel Gesundheit und Glücklichsein für das neue Jahr und viel Erfolg für die Erfüllung deiner Wünsche und Ziele.

 

Von Herzen

Corinne

 

Schenke dir selbst ein persönliches Coaching oder eine 1:1 Begleitung

Buche dir ein eigenes persönliches Coaching oder 1:1 Begleitung damit du deine Gabe verstehen und entwickeln kannst.

Gönne dir selbst die Gesundheitheits-Ausbildung für deine Entwicklung 

& deine Selbstständigkeit

Ganzheitlicher entergetischer Gesundheits-Coach